Freitag, Februar 13, 2009

ocean road

Schmuh - meintest du mit der Mail, dass mein Paeckchen angekommen ist? Mit den Buechern und dem ganzen Kram? - wenn ja, dann muesste auch ein Briefchen drin sein - wenn auch nur ein paar Zeilen und die sind schon zwei Monate alt, weil ich das Paket mit dem Schiff geschickt habe, um Geld zu sparen.. und Schiffe tuckern seehr langsam. Die Kamera darfst du gerne entwickeln lassen - das sind zwar toedlich langweilige Bilder, aber sie sind auch eher fuer deine Eltern bestimmt :)


..und da war doch noch was.

Es riecht nach Rauch - scharf, beissend.. willkommen im Melbourne-Buschfeuer-Suizid.

Weshalb genau bin ich gestern nach Melbourne geflogen? -Feuerteufel.

Ein nicht ganz so neuer Abschnitt meiner Australienreise hat begonnen, ich habe gestern Morgen mit Brisbane abgeschlossen (zumindest mein Koerper haengt dort nicht mehr fest) und habe mich in ein Flugzeug nach Melbourne gesetzt, weil Lynne am 24.02. nach Frankfurt fliegt und sie mich gefragt hat, ob ich sie nicht verabschieden will. Natuerlich will ich - das Absturzteam muss zwingend irgendwie zusammen bleiben :D
Es hat mich selbst in den letzten Tagen aus Brisbane gezogen - nicht, weil ich nicht klargekommen bin oder die Situation es erfordert haette, aber weil ich auf dem Hoehepunkt in Brisbane war und jeder Tag nur weiter nach unten haette ziehen koennen. Die Entscheidung zu gehen und vor allem meine Pokerrunde zu verlassen (wie ich George vermisse..), war schmerzhaft, aber dennoch bereue ich es nicht, momentan verloren in der neuen Stadt zu sitzen. (Es waere aber nett, wenn mir jemand sagen koennte wie ich wieder nach Hause komme - Lynne und ich haben uns gestern schon zwei einhalb Stunden verlaufen..).

Die Trennung von Ollie war leichter als ich es erwartet habe - ich dachte ein Moment der Schwaeche laesst mich zusammenbrechen und ich krieche verwundet ueber den Asphalt, aber es wurden keine Traenen vergossen und keine dramatische Szene hat uns unsere Fassung verlieren lassen. Vielleicht, weil Emma neben uns stand und es morgens neun Uhr war - und weil Ollie erwartet hat, dass ich austrockne, weil ich salzige Traenen verliere. Und ich verhalte mich generell nicht, wie man es von mir erwartet - also haben wir uns umarmt und mit den Worten
"This may be the last time you see me in your entire life, Anni."
"That sounds awful.."
verabschiedet.

Huebscher letzter Satz.

Selbstverstaendlich werden wir weiterhin Kontakt halten und selbst wenn er die gleiche Reiseroute nimmt wie ich, werden wir uns nicht mehr sehen, wenn ich es verhindern kann. Erinnerungen sollte man nicht durch erneute Versuche zerstoeren - ich mochte ihn, wie er war. Es kann sich nur ins negative veraendern - diese Einstellung umfasst ganz Brisbane, inklusive der Gestalten. Es war die beste Zeit, die ich in Australien hatte und kein lauwarmer Versuch darf versuchen es aufzukochen..

- Lynne und ich sind hier in Melbourne ebenso wie ueberall anders dennoch chaotisch. Wenn sie auch aus Brisbane ist und ich selbst Emma nochmals sehe, weil sie am 22.02. zu uns fliegt, zaehle ich Lynne nicht als einen Teil, den ich zuruecklassen muss, um neu zu beginnen. (wie lyrisch..)
Wir haben angefangen, wo wir in Nimbin aufgehoert haben - mit Verwirrung und enormer Desorientierung. Wir haben uns ewig in Melbourne gesucht - jeder hatte einen Stadtplan und wir spielten "such das Opfer" - sind aber nicht wirklich zu einem erfolgreichen Ende gekommen. Irgendwann ueber telefonischen Kontakt habe ich sie gezwungen stehenzubleiben und dann habe ich sie entdeckt, wie sie in Lederjacke und Schal im Park gesessen ist - das Herz wollte mir zerspringen und wir hatten beide ein uebertrieben breites Grinsen im Gesicht, als wir uns in die Arme geschlossen haben.

Lynne ist ein Unikat.

Und ihr Vater mag mich, weil ich weiblich bin und normal zu sein scheine.. - ahar.


Was genau wir hier die verbleibenden 11 Tage anstellen werden weiss ich noch nicht - wahrscheinlich jeden Tag so verbringen wie den heutigen. Bis halb drei mittags schlafen und dann von Conken telefonisch geweckt werden, weil sie auf einer Farm arbeitet und nicht wirklich glücklich ist. Momentan ist sie nur 3 Stunden von mir entfernt, aber sicher vor den Buschfeuern - als Randinformation fuer jene, die auch um Conken fiebern :) Wir haben festgestellt, dass wir uns wohl nicht mehr sehen werden, wenn sie nicht ihren Job hinwirft um nach Melbourne zu fahren, weil sie es satt hat Katzen zu fuettern. Dabei vermisse ich es nahezu schon Menschen als Bagel zu beschimpfen, wie in unseren Anfängen.

Ich sollte seit einer halben Stunde im Einkaufszentrum sein, um mir einen Schal zu kaufen, weil Melbourne ist im Vergleich extrem eisig und ich sterbe den Kaeltetod.. - es hat tagsueber nur 25 Grad und nachts minimal 20, aber das ist fuer meine zweimonatige Klimagewohnheit von 35 Grad und naechtlichen 30 ein Schock, so dass mein Koerper lustigerweise dicht gemacht hat und ich jetzt mit Hals- und Kopfweh durch Melbourne schlurfe.

Aber es geht mir gut.

Kommentare:

Leali hat gesagt…

Sich bei 25 Grad erkälten...das kannst auch nur Du.

Und warum musst Du ich eigentlich immer seleber quälen Du Nuss...

...pass auf, dass Dir zu allem Überfluss nicht auch noch der Hintern ankokelt.

Nuit hat gesagt…

Pinguin!bah! määäh..ich denk heute noch im Unterricht "wie gut,das mein ziehpapa nicht in Melbourne sondern Brisbane ist" und duuu? was machst du? ..waaah,kind,tier,ziehbaba,pinguin..du masochistisches Wesen.

Anonym hat gesagt…

Wenn ich dir im e-mail sage: Schnecke, das Päckchen ist schon da, jetzöt fehlt mir nur noch das Kind! -- zählt das etwa nicht als Heimweh nach dir??? ... aber ehrlicherweise muss man sagen, dass du bestimmt auch hier Halsweh hättest(Hals ist dein und deines Bruders wunder Punkt) - es liegt üppig Schnee! Allerdings haben Buschfeuer so keine Chance - tu in diesem Punkt, was deine Freundin Lea sagt: keep away! Bitte nichts mit Ausflügen in die Pampa und so!
An den vielen ! siehst du,wie ernst ich das meine!!!Pass auf dich auf, Mama.

Feuerteufel hat gesagt…

Eumel.. *sachte in den Nacken klatscht und seit der SMS nur den Kopf schütteln kann.. bei eisigen 25 Grad..

Ruhmraff hat gesagt…

Hömma ...
Erst warst du irgendwo in Thailand oder so. Ratz Fatz entwickelte sich da fürchterlicher Radau. Kaum bist du auf diesem komischen Kontinent angelangt, wird der Norden eine Seenplatte, während gleichzeitig der Süden zum Flammenmeer wird.
Abfackelt sozusagen.

Ich will da jetzt nicht irgendwelche Zusammenhänge hinschustern ...

Aber sag ...
Wann kommst du genau zurück nach Deutschland? Ich muss mir vorher noch einen Regenschirm und einen Feuerlöscher erwerben.

Das ist wichtig! :)